„Weihnachtsbaum“ der besonderen Art


 Ein Riese zieht um 

Nach dem zweiten Anlauf wurde es dann endlich wahr !

Image Ein ca. 13 Tonnen schwerer Mammutbaum wechselte den Standort. Wir haben ihm dabei geholfen.

Schauen Sie selbst!


Ein Mammutbaum (Sequoiadendron giganteum) von über 10 Metern Höhe und einem Gewicht von ca. 13 Tonnen war das weihnachtliche High Light eines Kunden in Herzebrock.

Im Sommer des Jahres 2006 hat sich das Kundenehepaar in diesen Baum verliebt. Es ist auch ein wirklich schöner Baum. Eine Art, die man aus den Vereinigten Staaten kennt. Da reichen 20 Personen nicht aus, um den Stamm eines fast ausgewachsenen Baumes zu umfassen …. und dieser hier hat auch schon stattliche Maße. Immergrün und als große, pyramidenförmige Säule zu imponieren, hat er schon über 50 Jahre auf dem "Puckel". Ein Kleinkind, wenn man überlegt, dass diese Baumart bis zu 5000 Jahre alt werden kann.

Der Baum wurde ins Herz geschlossen und nach kurzen Gesprächen geordert. Nach einem Termin im Garten stellte sich heraus, dass der Boden nicht wirklich "wachstumsfördernd" war und dazu noch die Pflanzstelle ca. 48 Meter von der Straße entfernt war. Nach der Liefervorbereitung von mehreren Tagen mit vielen Mitarbeitern wurde das begehrte Objekt auf ca. 8 Tonnen geschätzt.

Image

Alle Vorbereitungen wurden getroffen und am Tag vor dem vereinbarten Liefertermin hatte der Kran bei uns in der "Kinderstube" (Baumschule) plötzlich keine Probleme. Es stand ein 40 Tonnenkran zur Verfügung, der den Mammutbaum auf den dann bereitstehenden Tieflader heben sollte. Nach einigen Versuchen stellte sich heraus, dass der Baum etwas schwerer war. Die angezeigte Hackenlast war mehr als 11 Tonnen und der Baum konnte so nicht wirklich auf den über 10 Meter langen Tieflader gelegt werden.

Die Folge war, der bestellte 200 Tonnenkran fühlte sich auch überfordert und die Pflanzaktion wurde "vertagt". Neue Berechnungen und Kostenkalkulationen brauchten etwas Zeit und so wurde nach knapp einer Woche (es war nun schon der 21.12.2006) der Weihnachtsbaum mit geändertem Rüstzeug auf die Reise geschickt.

Image

Ein 80 Tonnenkran hob den Baum aus der Muttererde – er stand dort erst 3 Jahre – und lud ihn auf den Tieflader. Über Nacht wurde der Baum zu seinem neuen Standort gebracht und schwebte dann mit einem 300 Tonnenkran zu seinem neuen Standort.

Hier schwebt der Mammutbaum ein.

Hier schwebt der Mammutbaum ein.

Die Straße war für einen halben Tag gesperrt, was uns wegen der 2 Schulbusse nicht einfach gemacht wurde, die Nachbarn aber auf die gesperrte Straße brachte.

Nach einigen speziellen Handgriffen schwebte nun der Baum an seinen neuen Standort und wurde dort im vorhandenen "Mutterboden" gepflanzt und verankert. Um ihm noch etwas Lebenhilfe zu geben, wurden 4 m³ humoser Mutterboden aufgefüllt und die Drainagen entsprechend verlegt.

Fast fertig gepflanzt!

Fast fertig gepflanzt!

 
 
 
Es sind nur noch kleine Restarbeiten zu machen! Jetzt ist er der Stolz und der zentrale, optische Mittelpunkt des Gartens und eine Zierde des Hausgartens.

 

 

 1366_sequoiadendron_nach_20_monaten_2_klein 

 

 

 

Nach der Pflanzung erlebte der Baum gleich einige heftige Stürme. Was er jedoch durch sein hohes Eigengewicht und die stabile Verankerung ohne Probleme verkraftete. In dem doch sehr weichen Boden und durch sein schon angesprochenes Gewicht "wanderte" er jedoch twas in die "Tiefe". Das hat ihm nicht geschadet, die Verspannung wurde nachgezogen und so macht er weiterhin eine gute Figur. Hier eine Aufnahme nach 20 Monaten am neuen Standort.

Leider hat er etwas in der Urlaubszeit gelitten. Der Regen hat nicht ganz zur Bewässerung gereicht. Aber das läßt sich mit einer zusätzlichen Gabe per Schlauch wieder "richten" Bald wird sein Wurzelwerk in der Lage sein, sich selbst soweit zu versorgen, dass er nur noch in Extremfällen  etwas Hilfe benötigt !


Fakten:

Sequoia gigantheum

Höhe ca. 10 Meter, Gewicht ca. 13 Tonnen, Breite ca. 5 Meter, Wurzelballen im Durchmesser 2,80 Meter, Wurzelballen in der Höhe 1,40 Meter, 7x in der Baumschule verpflanzt.

Weitere Infos über den Mammutbaum entnehmen Sie bitte der Kategorie LINKS (Ratgeber und Aktionen) – Mammutbaumregister und Mammutbaum im Detail